Transportmittel Sri Lanka

Hier gibt es Übersicht der verschiedenen Transportmittel auf Sri Lanka. Generell kann gesagt werden, dass die öffentlichen Verkehrsmittel wirklich sehr gut sind.

Bus fahren

Mit dem Bus ist es wirklich einfach in Sri Lanka von A nach B zukommen. Einfach an eine der zahlreichen Bushaltestelle gehen und dann kommt meistens der Bus schon angefahren. Für gerade mal 0,60 € bis 1 €  fährt man 100 km pro Person. Günstiger und schneller hätten wir uns auf Sri Lanka nicht fortbewegen können. Die Busse überholen alle anderen Fortbewegungsmittel ziemlich rasant und manchmal auch sehr knapp. Das gute ist, man ist im Bus der größte Verkehrsteilnehmer und es ist angenehmer selbst darin zu sitzen, anstatt im kleinen Auto oder Tuk Tuk davon überholt zu werden. Nach 2-3 Busfahrten hat man sich dran gewöhnt und entspannt sich langsam. An den Haltestellen verkaufen Händler ihre Waren im Bus und die Musik, das Hupen des Busfahrers oder der Bollywoodfilm unterstreichen dieses Erlebnis..

Tuk Tuk

Tuk Tuks sind das liebste Verkehrsmittel der Sri Lankischen Bevölkerung. sie verstopfen die Straßen überall. Für kurze Fahrten ideal. Um die 0,60 € bezahlt man für einen Kilometer bei kurzen Strecken, längere Strecken werden günstiger. Natürlich kommt es sehr auf dein Verhandlungsgeschick an. Denn gerade hier versuchen die Einheimischen gut Geld zuverdienen. Oft reicht schon ein NO und ein weggehen um den Preis zu drücken. Bei längeren Fahrten kann man sehr gut verhandeln. Wir haben es aber vorgezogen, längere Strecken mit dem Bus zufahren.

Zug fahren

Auf Sri Lanka, gibt es einige längere Strecken, welche man gut mit dem Zug fahren kann. Einfach die Einheimischen fragen wie, wo, wann der Zug fährt und welche Bahnhöfe es gibt. Es ist ein Erlebnis bei geöffneten Türen und Fenstern in der 2ten oder 3ten Klasse zu sitzen. Händler Verkaufen lokale Essenswaren, Obst und Getränke. Hier bekommt man einen guten Einblick von Sri Lanka und seiner Bevölkerung. Auch hier sind die Kosten, ähnlich wie beim Bus, kaum nennenswert.

Am Bekanntesten ist die Zugfahrt zwischen Ella und Kandy. Sie ist wunderschön und führt durch die Teeplantagen und das Hochland von Sri Lanka. Die Fahrt dauert aber so um die 7 Stunden, da der Zug sich teilweise sehr langsam durch die Berge schlängelt. Die Tickets sind von den Touristen sehr begehrt und oft ausverkauft. Wir haben zwei Tage vorher angefragt und da hieß es, dass die zweite Klasse ausgebucht sei. So haben wir am Tag der Abreise die "teuren" Tickets (7,50 € pro Person) für die erste Klasse gekauft. Man kann die Tickets aber auch in jedem anderen Bahnhof, zu jeder Zeit im voraus kaufen. Also wer das genau Datum seiner Fahrt weiss, sollte vorher buchen am besten die zweite Klasse buchen.

Den Zugfahrplan gibt es hier.

Scooter

Ein weiteres beliebtes Verkehrsmittel auf Sri Lanka. Es wird überholt, gehupt und Gas gegeben. Wir haben uns öfter einen Roller gemietet und es sehr genossen, durch die kleinen Dörfer und an den Stränden entlang zufahren. In Ella haben wir die Umgebung ebenfalls mit dem Roller gemietet und sind damit viele Sehenswürdigkeiten abgefahren. Der Preis pro Tag beträgt zwischen 6 € und 9 €. Achtung, der Roller wird mit fast leerem Tank übergeben, also als ersten eine Tankstelle anfahren.

Privater Transport

An vielen Bushaltestellen gibt es immer Anbieter, die einen mit dem privaten Auto fahren wollen. Sie erzählen dann, dass es viel schneller ist oder kein Bus kommt. Das stimmt aber eigentlich nicht. Klar kann es sein, dass das Auto mal was schneller am Ziel ist, aber der Zeitunterschied ist eher unwesentlich. Wir haben es nicht gebraucht, haben aber zum prüfen der Preise immer mal nachgefragt als wie angelagert wurden. Man kann den Preis, der einem am Anfang genannt wird, mindestens um 30-40% runterhandeln. Trotzdem kostet es im Endeffekt noch ca. 20 mal so viel wie der Bus.
Please follow and like us:
Facebook151
Pinterest0
Twitter121
Google+0
RSS139
Instagram0