Titelbild Valparaiso
Santiago de Chile und Valparaiso
März 5, 2018

Pucon und die Vulkanbesteigung

Nach 12 Stunden mit einem sehr komfortablen Nachtbus erreichen wir Pucon. Die Stadt ist ein absoluter Touristenort und bekannt für die zahlreichen Outdoor Aktivitäten. Ein Highlight dieser Aktivitäten in Pucon ist der nahegelegene Vulkan Villarrica. Insgesamt gibt es in Chile über 2000 Vulkane und der 2800 Meter hohe Villarrica ist der zweitaktivste Südamerikas. Schon von weitem sieht er sehr beeindruckend aus und wir entscheiden uns diesen zu besteigen.

Um 6 Uhr morgens startet die Tour. Zunächst bekommen wir alle eine umfangreiche Einführung und jede Menge Equipment bereitgestellt. Nachdem sich alle entsprechend angezogen haben, geht es mit dem Van zum Fuße des Vulkans. Die ersten 400 Höhenmeter kann man mit dem Sessellift machen oder laufen. Die Gruppe wird hier in 2 geteilt und unsere Wege trennen sich, um am Gipfel wieder aufeinander zu treffen.
Oberhalb des Sesselliftes geht es dann schon ab in den Schnee. Um nicht abzurutschen werden wir sogar mit Steigeisen ausgestattet. Dann heißt es 1000 Höhenmeter durch den Schnee nach oben. Der teilweise sehr steile Aufstieg macht es wirklich anstrengend, doch nach ca. 3 Stunden erreichen wir, mit ein paar kurzen Pausen, den Gipfel. Kurz vorher müssen auf Grund der Dämpfe noch Gasmasken ausgepackt werden. Da der Wind aber heute gutsteht, benötigen wir diese nicht wirklich. Auf der einen Seite kann man jetzt Tief in den dampfenden Krater sehen, auf der anderen Seite weitere Schneebedeckte Vulkane und Seen. Einfach nur schön.
Kurz unterhalb des Gipfels machen wir anschließend eine Mittagspause. Jetzt kommt ein großer Teil der Ausrüstung erst richtig zum Einsatz. Wir ziehen uns Schneehose, Jacke und Handschuhe an. Außerdem wir das Stück Plastik ausgepackt und an einem unserer Gurte befestigt und der Spaß kann beginnen. Wir werden den Vulkan nicht runterwandern, sondern runterrutschen. Mit teilweise hohen Geschwindigkeiten rutschen wir durch mittlerweile schon eingefahren Bahnen. Der Spaß dauert mit ein paar Stopps insgesamt ca. 45 Minuten und mit einem riesen Grinsen im Gesicht kommen wir alle unten an. Die letzten paar Meter müssen wir dann laufen, da der Schnee leider endet.

Eine super Tour mit tollen Aussichten und jeder Menge Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.