Transportmittel in Myanmar

In Myanmar sollte man genügend Zeit für die Transporte einplanen, denn das teilweise schlecht ausgebaute Verkehrsnetz und die alten Straßen bedeuten lange Fahrtzeiten. Für gerade mal 300 Kilometer kann man leider auch mal einen ganzen Tag unterwegs sein kann.

Taxi

Um schnell von A nach B zu kommen, kann man gut das Taxi nehmen. Denkt daran vorher den Preis zu verhandeln. Wir haben nur für die Flughafen Transporte ein Taxi genommen. Die Kosten halten sich da aber in Grenzen, (6-8) Euro von Yangon oder Mandalay Zentrum zum Flughafen.

Shared Taxi

In vielen Städten gibt es shared Taxis, man teilt sich mit anderen Reisenden günstig ein Taxi. Wer vorne sitzen möchte zahlt mehr.

Bus/ Minibus

Die meisten Transporte in Myanmar bewältigt man im Bus. Wir haben die Bustransporte einen Tag vorher im Hotel gebucht. Die Hotels bieten die Busse zum gleichen Preis an, wie die Travelagency’s auf der Straße. Für Busfahrten zwischen den Orten bezahlt man zwischen 5-15 Euro (je nach Länge der Strecke). Man sollte im Vorfeld klären, ob man mit einem großen Bus oder einem Minibus fährt, da die Minibusse oft nicht sehr komfortabel sind. Das positive bei den Minibussen ist, dass sie einem im Hotel abholen und direkt beim nächsten Hotel absetzen.

Bahn

Bahn fahren in Myanmar ist eine sehr langwierige Sache, da sie höchstens um die 15-20 Kilometer die Stunde fährt. So dauert zum Beispiel, die beliebte touristische Bahnfahrt zwischen Hsipaw und Mandalay um die 14 Stunden. Dafür sieht man die ganze Zeit staunend aus dem Fenster und saugt alles auf. Diese Fahrt mit der schönen Landschaft und den netten Menschen ist ein echtes Muss für jede Myanmar Reise. Nur ein paar Euro pro Person zahlt man für ein 1 Klasse Ticket.

Roller/ E-Roller

In Myanmar kann man leider nicht an allen Stellen einen Roller mieten. In manchen Städten bekommt man sehr schwierig einen Roller. Am Inle See haben wir bei Nachfrage nur ein Fahrrad bekommen und in Bagan bekommen Touristen grundsätzlich nur einen E-Roller. Wir waren sehr zufrieden mit dem E-Roller, zwar ist er nicht schneller als 50 km/h gefahren, dafür war er sehr leise und komfortabel. Zwischen 4 bis 6 Euro zahlt man pro Tag.

Fahrrad

Für kleines Geld (ab ca. 70 Cent) kann man sich in vielen Orten Fahrräder leihen. Es sind nicht die besten Fahrräder, doch sie erfüllen ihren Zweck.

Boot

Sehr schön soll die Fahrt zwischen Mandalay und Bagan sein. Die Fahrt dauert etwa 6-8 Stunden und kostet um die 40 Euro pro Person.

Reiseführer Myanmar


Wie geben zwar einige Tipps zu Myanmar, können aber natürlich nicht alle Informationen bieten. Daher ist es durchaus ratsam einen Reiseführer mit sich zu haben. Sehr gut sind die Reiseführer von Stefan Loose und natürlich der Lonely Planet

Unsere Myanmar Reiseberichte


Du möchtest noch ein bisschen mehr über Myanmar erfahren? Dann lies doch einfach unsere Reiseberichte über 3 Wochen Rundreise.
Oktober 19, 2017
Farmer Myanmar

Trekking Kalaw Inle See

Trekkingtour von Kalaw zum Inle See Von Hpa An nehmen wir einen Nachtbus nach Kalaw und kommen nach 13 Stunden morgens um 8 Uhr in Kalaw […]
Oktober 30, 2017
Bagan Titelbild

Bagan Reisebericht

Oktober 21, 2017
Bootstour Inle See

Inle See Reisebericht

Inle See und Umgebung Nach der 3 Tägigen Wanderung von Kalaw zum Inle See verbringen wir eine sehr angenehme Nacht in unserem Hotel in Nyaungshwe. Da […]